PhotovoltaikSolarthermie

Das Dach wird heute nicht nur als der Teil des Hauses genutzt, um dem Wetter und den allgemeinen Witterungseinflüssen Stand zu halten, sondern dient in zunehmendem Maße auch als Nutzungsfläche für Solaranlagen.

Solaranlagen können sowohl an Steildächern oder Flachdächern sowie an Fassaden installiert werden. Bei Neubauten können sie sofort mit der Dachfläche erstellt werden, jedoch auch in bereits bestehende Flächen integriert werden.

Dabei unterscheidet man zwischen Photvoltaik- und Solarthermieanlagen:

solar_1

Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie. Sie ist seit 1958 zunächst in der Energieversorgung von Weltraumsatelliten mittels Solarzellen im Einsatz. Heute wird sie zur Stromerzeugung auf der ganzen Welt eingesetzt und findet Anwendung auf Dachflächen, Fassaden oder auch Freiflächen.

solar_2

Unter Solarthermie versteht man die Umwandlung von Sonnenenergie in Wärmeenergie. Solarthermie wird im privaten Bereich, vorrangig im Rahmen der Gebäudeheizung und -klimatisierung sowie der Warmwasseraufbereitung, genutzt. In Deutschland ist die Sonnenenergie eine sinnvolle Unterstützung zu anderen Heizsystemen. Die Sonnenenergie ist überall nutzbar.

Ihr Fachbetrieb für Solaranlagen:

Unser Dachdecker-Innungsbetrieb ist in besonderem Maße Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Planung und den Einbau von Solaranlagen geht. Neben dem vertrauten Umgang mit allen Materialien an Dach und Außenwand, sind wir als Dachdecker der Spezialist für die handwerklich hochstehende und gestalterisch ansprechende Integration Ihres kleinen Kraftwerks. Wir bieten Lösungen zum Einbau von Solarkollektoren oder Solarmodulen an, die vor allem bei bestehenden Gebäuden von großer Wichtigkeit sind, um dem Charakter des Hauses gerecht zu werden. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.